PDF-Version Drucken

Volksfeste und Jahrmärkte – aber sicher!

Zur Anhörung und Debatte des CDU-Antrags „Volksfest- und Marktkultur in Schleswig-Holstein bewahren“ im Wirtschaftsausschuss erklärt die Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion für die ländlichen Räume, Kirsten Eickhoff-Weber:

Jahrmärkte und Volksfeste und mit ihnen die Schaustellerbetriebe haben in Schleswig-Holstein eine lange Tradition. Diese Tradition fortzuführen und fit für das 21. Jahrhundert zu machen, liegt der SPD-Fraktion sehr am Herzen. Dazu gehört auch, die Sicherheit der Festbesucherinnen und -besucher zu gewährleisten. Mit dem Antrag der CDU-Fraktion wird jedoch suggeriert, dass die fest gefügte Volksfest- und Marktkultur in Schleswig-Holstein durch die Einführung von technischen Baubestimmungen für Fliegende Bauten, die auf europäischen Norman basieren, existenziell gefährdet würde.

Die Anhörung im Wirtschaftsausschuss zeigte dagegen deutlich, dass aufgrund neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Materialermüdung bei Dauerbelastung die Aktualisierung der Bestimmungen überfällig war. Zudem berühren die neuen Bestimmungen nur sehr wenige Fahrgeschäfte mit zum Teil hohem Alter. Die deutliche Mehrzahl der Buden und Fahrgeschäfte ist überhaupt nicht betroffen. Kein einziger Jahrmarkt und kein einziges Volksfest in Schleswig-Holstein wird daher durch die bestehenden Regelungen gefährdet. Im Gegenteil – Fahrgeschäfte auf dem Stand neuester technischer Erkenntnisse zu halten, muss selbstverständlich sein.