PDF-Version Drucken

Einseitige Belastung des Nordens beenden. Netzentgelte bundesweit anpassen.

Anlässlich der Antragsstellung von SPD, SSW und Grünen zur gerechten Kostenverteilung des Stromnetzausbaus erklärt der energiepolitische Sprecher der SPD Landtagsfraktion, Thomas Hölck:

„Die Küstenkoalition hat einen Antrag für den Landtag zur gerechten Kostenverteilung des Stromnetzausbaus beschlossen. Die Landesregierung wird gebeten, sich auf Bundesebene weiterhin entschieden dafür einzusetzen, dass bundesweit gerechte Netzentgelte eingeführt werden. Die einseitige Belastung des Nordens, als Vorreiter der Energiewende muss beendet werden. Der dringend notwendige Ausbau der Stromnetze in Schleswig-Holstein kommt gut voran. Die Kosten für die notwendigen Infrastrukturmaßnahmen müssen bundesweit gerecht umgelegt werden."